Hier geht’s lang zu «zackstark Schaffhausen»

«Ich brauche keine, um entspannt zu sein.»

«Ich brauche keine, um cool zu sein.»

«Ich brauche keine, um zufrieden zu sein.»

Über

Zackstark Zentralschweiz

Hier geht’s lang zu «zackstark Schaffhausen»

Info

So einfach funktioniert's

Das Projekt «zackstark» richtet sich an alle Betriebe in der Zentralschweiz. Die Lernenden unterzeichnen eine Vereinbarung mit dem Lehrbetrieb und der Lungenliga Zentralschweiz. Darin verpflichten sie sich, während der gesamten Lehre rauchfrei zu sein – bei der Arbeit und in der Freizeit. Als Berufsbildner begleiten und motivieren Sie die Jugendlichen dabei. Bei Erfolg erhalten die Lernenden vom Lehrbetrieb eine Belohnung. Eine Anmeldung des Betriebs und der Lernenden ist jederzeit möglich.

Diese Betriebe machen bereits mit.
Sind Sie auch dabei?

Eine gute Sache - mit Nutzen für alle

Das Projekt «zackstark» leistet einen wichtigen Beitrag zur Gesundheit und Eigenverantwortung Ihrer Lernenden. Gleichzeitig bietet es Ihrem Unternehmen messbaren Nutzen.

→ Jetzt unverbindlich kontaktieren

  

Vorteile für Ihre Lernenden

  • Wer kein Nikotin konsumiert, lebt gesünder
  • Das Projekt stärkt die Eigenverantwortung
  • Lernende sind frei von der Nikotinsucht
  • Nichtrauchen spart viel Geld und wird belohnt

Vorteile für Ihren Betrieb

  • Imagegewinn als Ausbildungsbetrieb
  • Keine Belästigung der Kunden durch Rauchgeruch
  • Weniger Ausfälle wegen Krankheit
  • Mehr Produktivität

Als Lehrbetrieb schaffen Sie die Basis zum Erfolg

Sind Sie Chefin oder Chef? Berufsbildnerin oder Berufsbildner? Dann motivieren Sie Ihre Lernenden, bei «zackstark» mitzumachen. Melden Sie Ihren Betrieb und Ihre Lernenden für das Projekt an. Während dem Projekt fungieren Sie als Coach, der die Lernenden unterstützt und begleitet. Am Ende eines rauchfreien Lehrjahrs übergeben Sie jeweils die Belohnung.

Die Lungenliga ist für Sie da

Die Lungenliga Zentralschweiz unterstützt Sie administrativ bei «zackstark» – inklusive regelmässigen Projekterinnerungen. Von der Lungenliga erhalten die Jugendlichen jährlich einen Kinogutschein.
Als teilnehmender Betrieb haben Sie zudem die Möglichkeit, weitere Angebote zu Spezialkonditionen zu nutzen:

Workshop für Lernende Thema Nikotin und Abhängigkeit
Workshops für Mitarbeitende – Atmung, Schlaf, Luftqualität und Rauchstopp
Workshops für Bezugspersonen zum Thema neue Nikotinprodukte, Abhängigkeit und Dialog mit Kindern und Jugendlichen
Rauchstopp-Angebote für Jugendliche und Erwachsene

***

Wie Sie Ihre rauchfreien Lernenden belohnen

Alle Lernenden, die «zackstark» durchziehen, erhalten vom Lehrbetrieb eine Belohnung. Dies ist ein wichtiger Anreiz für die Lernenden, um mitzumachen und nikotinfrei zu bleiben. Zudem unterstreicht die Belohnung Ihr Engagement für die Gesundheitsförderung im Betrieb. Sie legen die Belohnungsart und das Belohnungssystem individuell fest. Einzige Bedingung: Der Endbetrag pro Jahr muss einen Wert von mindestens CHF 100.– haben.

Dabei haben Sie verschiedene Auszahlungsmöglichkeiten: – Geld – Gutscheine – zusätzlich mindestens zwei Ferientage pro Jahr – andere Belohnungen 

Eine Belohnung pro Jahr

Wir empfehlen eine jährliche Auszahlung, aber auch andere Modelle sind möglich. 

FAQ – noch Fragen?

Alles, was Sie über zackstark wissen müssen.
Hier gibt's die Antworten. Kompakt und klipp & klar.

Mehr Infos

Interview

  • «Jeder investierte Franken kommt mehrfach zurück»

    Bruno Hostettler, Inhaber Apotheke Aarburg, Aarburg

    Bruno Hostettler, was spricht Ihrer Meinung nach für die rauchfreie Lehre?

    Da gibt es vor allem zwei Aspekte: Als Apotheker ist man täglich damit konfrontiert, welche negativen gesundheitlichen Konsequenzen das Rauchen mit sich bringen kann. Zum anderen geht es gerade bei uns in der Gesundheitsbranche darum, beim Nichtrauchen mit gutem Beispiel voran zu gehen. 

    Was haben Sie für Erfahrungen mit der rauchfreien Lehre gemacht?

    Die Lernenden machen sehr gerne mit. Der Vorteil ist wohl auch, dass bei uns eher gesundheitsmotivierte Leute arbeiten. Doch auch für sie ist es nicht immer einfach durchzuhalten. Eine Lernende hat mir gesagt, dass in solchen Situationen der Vertrag mit mir helfe, dem Druck zu widerstehen. 

    Ist das Projekt für Sie mit grossem Aufwand verbunden?

    Überhaupt nicht – der Aufwand ist gleich null. Umso mehr freue ich mich jeweils, die Belohnung ganz bewusst im Rahmen unseres Teamevents zu übergeben. Das kommt immer gut an. 

    Dann ist das Projekt für Sie ein lohnendes Engagement?

    Absolut. Ich bin überzeugt, dass jeder in die rauchfreie Lehre investierte Franken mehrfach zurückkommt – mit vielfältigem Nutzen für unsere Gesellschaft.

  • «Sich für die Rauchfreiheit unserer Lernenden zu engagieren, ist für uns eine Selbstverständlichkeit»

    Manuel Leumann, Geschäftsführer und Mitinhaber, Werotex AG , Ebikon

    Manuel Leumann, weshalb engagieren Sie sich als Betrieb für die Rauchfreiheit Ihrer Lernenden?

    Dafür gibt es ganz viele Gründe. Ein wichtiger Aspekt ist sicher, dass wir als KMU in allen Bereichen langfristig denken und handeln. Deshalb bilden wir auch Lernende aus. Und in diesem Zusammenhang gehört auch die Gesundheitsvorsorge dazu. Je früher man damit anfängt, desto besser. 

    Wo sehen sie den Nutzen vom Projekt zackstark für Ihren Betrieb?

    Dank «zackstark» sind wir überhaupt auf die Idee gekommen, uns diesbezüglich zu engagieren. «zackstark» unterstützt mit einfachen Hilfsmitteln (Vereinbarung, Geschenke, usw.), dass das Thema permanent, aber ohne dass es zu viel wird, präsent bleibt.

     


    Stört es Sie nicht, dass Sie den Lernenden eine Belohnung bezahlen müssen?

    Nein. Die Ausbildung von Lernenden sehen wir als Investition. Und diese Belohnung ist ebenfalls ein Teil der Investition. 

    Ist der Nikotinkonsum Ihrer Lernenden nicht Privatsache?

    Wir involvieren bewusst auch die Eltern (Mitunterzeichnung der Vereinbarung). Seitens der Eltern spüren wir durchwegs positives Feedback. Sie sind dankbar, dass wir sie unterstützen, ihr Kind vom Rauchen abzuhalten.

    Ist das Projekt ein lohnendes Engagement?

    Das lässt sich schwer quantifizieren. Es ist grossmehrheitlich eine Frage der Überzeugung. Zudem kann das Projekt dazu beitragen, die Qualität und Quantität der Bewerbungen zu erhöhen. Mit diesem Engagement zeigt man nicht nur gegenüber allen anderen bestehenden und künftigen Mitarbeitenden, dass man Gesundheitsförderung ernst nimmt, sondern auch, dass man nicht nur darüber spricht, sondern auch etwas dafür tut.

Über

Ein Projekt der Lungenliga Zentralschweiz, den Kantonen Luzern und Zug sowie der Stiftung Lungenliga Schwyz und Beisheim Stiftung

«zackstark – rauchfrei durch die Lehre» wurde 2017 von der Lungenliga Aargau lanciert. Die Lungenliga Zentralschweiz bietet das Vorzeigeprojekt nun auch in den eigenen Kantonen an. Das Projekt wird durch den Kanton Luzern, Zug, die Stiftung Lungenliga Schwyz sowie die Beisheim Stiftung finanziell unterstützt.

            



Bei Fragen und zur Unterstüzung für Sie da:



Lea César

Kantonale Projektleiterin

Kontakt

Lungenliga Zentralschweiz
Projekt «zackstark»
Mooshüslistrasse 14
6032 Emmen
Telefon: 041 429 31 10
zackstark@lungenliga-zentralschweiz.ch
Linkedin

Es ist ein Fehler aufgetreten.

Bei der Anmeldung des Betriebs ist ein Fehler augetreten.

Freundliche Grüsse
Ihr zackstark – Team

Betriebsanmeldung

Melden Sie hier Ihren Betrieb an


Sie haben bereits einen Account?
Hier anmelden

Anzahl Lernende, die total im Betrieb beschäftigt sind.

Mindestens 8 oder mehr Zeichen eingeben

Zusätzliche Infos

Die E-Mailadresse existiert bereits.

Sie können sich hier einloggen.

Freundliche Grüsse
Ihr zackstark – Team

Besten Dank für Ihre Registrierung

Sie erhalten in Kürze ein E-Mail für die Bestätigung Ihrer E-Mail Adresse.
Bitte überprüfen Sie auch Ihren Spam-Ordner, sollten Sie die Email zur Bestätigung nicht erhalten.



Freundliche Grüsse
Ihr zackstark – Team

Besten Dank für Ihre
Registrierung

Sie erhalten demnächst ein Bestätigungsemail mit dem Programm zugestellt.

Freundliche Grüsse
Das zackstark – Team

Anmeldung
für Infoveranstaltung

Das Projektteam «zackstark - rauchfrei durch die Lehre» lädt Sie herzlich zur Informationsveranstaltung ein. Nutzen Sie das Angebot – wir informieren Sie gerne direkt über das Projekt und wie es abläuft.

Programm

  • Wissen - warum macht Tapakprävention in Betrieben Sinn?
  • Projektinfos - wie funktioniert zackstark
  • Welchen Nutzen haben Sie vom Projekt?
  • Projektfinanzierung und Belohnungssysteme
  • Schlussrunde für Fragen und Diskussion
  • Apéro

Wann

  • Donnerstag, 11. Mai 2017 von 13.30 Uhr - 16.00 Uhr

Ort

  • Lungenliga Aargau, Hintere Bahnhofstrasse 6, 5001 Aarau

Zielpublikum

  • GeschäftsführerInnen, BerufsbildnerInnen, weitere interessierte Personen